Bauen mit Massivhaus Mittelrhein

Das war's also noch lange nicht....

Die Fa. Burmester war am 10.11.2015 vor Ort und brachte die Thermostatregelung der beiden beanstandeten Zimmer in Ordnung.
Die Fußbodenheizung im Bereich Duschbad wurde per Wasserrduchlassregelung neu eingestellt, so dass auch dieses nun leichter warm wird.

Die Fa. Hamann sollte eigentlich gestern die Fenster einstellen. Leider warteten wir vergeblich auf den Handwerker.

Diese Dinge sind jedoch leicht zu regeln.

Unsere erste Reklamation betrifft den Vinylboden im Bereich Küche/ Essen/ Wohnen.

Es handelt sich um den viel beworbenen Vinylboden Neowood 33 von der Fa. Classen.

Der Boden wirft große Blasen sobald er durch die Terrassentüren von der Sonne beschienen wird.

Seit die Fußbodenheizung in Betrieb ist passiert folgendes:

Der Boden schwimmt förmlich auf und verkantet dabei. Oder der Boden wird angesaugt und wellt sich nach innen während die Kanten sich hochstellen.

Die "Dielen" sind jeweils in der Mitte wie angesaugt und an den Kanten stehen sie hoch:




Wohnbereich:



Bereich Terrassentür Küche:



Neu ist seit kurzem der Hinweis des Herstellers, dass dieser Boden nicht mit einer Küche oder massiven Möbeln belastet werden darf.

Erworben wurde der Boden im Fachhandel vor Ort. Vorausgegangen ist eine Beratung anhand unseres Grundrisses durch den Händler. Man erklärte, dass dieser Boden bestens für unseren großen Raum geeignet sei.

Wir haben den Boden nun reklamiert. Hierfür mussten wir ein zweiseitiges Formular ausfüllen und Angaben zu Kaufdatum, Raum und verwendetem Trittschall, der vorherigen Lagerung und dem Schadensbild inkl. Beweisfotos machen.

Seit zwei Wochen besteht nicht nur zum Händler sondern auch direkter Kontakt zur Fa. Classen.

Jedoch beschleicht uns das Gefühl, dass man versucht, den Schaden dem Kunden anzulasten.

Als Trittschall verwendeten wir Neo-Lay-Trittschalldämmung. Die Dampfbremse ist dort integriert.
Trotz dieser Angabe im Formular wurden wir nochmals explizit nach der genauen Bezeichnung der verwendeten Folie zur Dampfbremse angeschrieben.

Als Antwort haben wir nun u.a. diesen Link verwendet:

Interview mit Herrn Hannig von der Fa. Classen zu Neo-Lay-Trittschall

Nun warten wir gespannt, was nun folgt und werden berichten.

12.11.15 11:31

Letzte Einträge: Kommentarfunktion und Gästebuch ausser Funktion

bisher 19 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Angelika / Website (13.11.15 08:23)
Hallo,
scheinbar ist es doch bei allen ähnlich. Sobald man mal "drin" ist, kommen die ersten Reklamationen. Bei uns ging es damit los, dass sich gleich nach der 1. Nacht eine Jalousie nicht mehr öffnen ließ. Dann hatten wir ja unser "Malerproblem" ... das lösen wir nun selbst, da wir diesen nicht mehr in unserem Haus haben möchten. Nun haben wir Reklamationen wegen den Pflasterarbeiten ... am Dienstag kommt ein Servicetechniker wegen der Küche und so "zieht" sich das. Ich wünsche Euch viel Erfolg und gute Nerven!
Liebe Grüße
Angelika


(17.11.15 23:11)
Hallo Angelika,

wir hatten auch zwei Reklamationen bzgl unserer Küche. Aber so was ärgert mich nicht so arg. Viel ärgerlicher finde ich das Verhalten der Fa. Hamann! Zum vereinbarten Termin kam........Niemand!

Die Fa. Classen antwortete bisher auch nicht.

LG Eve


Peter (20.11.15 06:51)
Soll ich mal zu Hamann fahren? Dann haue ich dort auf den Tisch. Ich wohne direkt um die Ecke :-)


(7.12.15 17:38)
Danke Peter

Ich komme vlt drauf zurück.


(23.1.16 16:52)
Hallo Andreas,

wir haben uns mit dem Hersteller gütlich geeinigt.

Genaueres kannst Du seit heute im Blog nachlesen.

Wir wünschen Euch viel Erfolg!

LG Eve und Gerd


Andreas Cholewa (26.1.16 15:57)
Hallo Eve und Gerd,

wir sind im Mai auch mit unserem Eigenheim fertig geworden und voller Stolz eingezogen. Wir haben uns auch für den Designbelag "Neo by Classen" entschieden. Und nach ein paar Wochen fingen die Probleme dann an. Der Boden schlägt im ganzen Haus Wellen und kommt überall hoch (genauso wie auf euren Fotos). Im Schlafzimmer und Kinderzimmer wo die Fussbodenheizung nur ganz leicht an ist, gibt es wesendlich weniger Probleme. Ich musste den Boden auch schon umlaufend mehrmals nachschneiden, da er sich an die Wand gedrückt hat. Wir haben nun vor ein paar Wochen ein Reklamationsverfahren eingeleitet und mussten auch tonnenweise Fotos und Unterlagen einreichen. Wir warten noch auf Rückantwort. Wie ist euer Reklamationsverfahren geendet? Ist der Hersteller euch entgegen gekommen oder musstet Ihr einen Anwalt einschalten? Ich würde mich über eine Rückmeldung von Euch sehr freuen.

Andreas


Bindewald (16.2.16 07:20)
Hallo Eve und Gerd,
glücklicherweise bin ich bei meiner Internetsuche bzgl. Neo by Classen auf Eure Seite gestoßen.

Wir haben diese Probleme leider ebenfalls.
Gekauft haben wir diesen Bodenbelag ebenfalls bei der Firma Ruck-Zuck,hier in Gelsenkirchen.
Für unsere Reklamation würde ich mich gerne über das Interview mit Herrn Hanning ,Fa. Classen informieren.
Leider zeigt der PC an, das diese Webseite nicht gefunden wurde.
Könnt Ihr mir/uns eventuell weiterhelfen?
Herzliche Grüße
Doris


(16.2.16 22:17)
Hallo Doris,

wie ich eben feststellen musste, wurde das Interview gelöst. Ich habe es vielleicht noch auf dem Rechner. Ich sehe morgen nach.

LG Eve


Bindewald (17.2.16 14:28)
Hallo Eve,

vorab schon einmal ein herzliches Dankeschön

LG Doris


(5.3.16 19:08)
Hallo Doris,

leider habe ich keine guten Nachrichten. Ich habe nichts mehr auf dem Rechner. Wie weit seid ihr mit der Reklamationen?

LG Eve


Bindewald (8.3.16 08:04)
Hallo Eve,
die Fa. Classen hatte sich nach dem Erhalt unseres Briefes soft schriftlich gemeldet. Die angeforderten Bilder haben wir 3 Tage später per Mail an Classen gemailt.
Morgen Vormittag (09.03.16) kommt ein Herr Luhr zu uns, zwecks Prüfung der Reklamation.
Gibt es Besonderheiten zu beachten?

Ich danke Dir für Deine Mühe

Drückt uns die Daumen
LG Doris


(9.4.16 19:51)
Hallo Doris,

sorry, ich habe leider dieses Mal keine Blog-Nachricht per Mail erhalten.
Wie war die Prüfung?

LG Eve


Bindewald (19.4.16 11:33)
Hallo Eve,
Jetzt muss ich Sorry sagen,
ich habe erst jetzt auf den Blog gesehen.
Es wäre vielleicht besser, ohne Blog in Kontakt zu kommen.
Zur Prüfung: Es wird ein neuer Bodenbelag verlegt. Über die Einzelheiten verhandeln wir noch, zur Not mit Hilfe einer guten Kanzlei.
Jetzt zu Eurem neuen Boden: Seid ihr damit zufrieden?,
Wie ist es bei Sonneneinstrahlung

Lieben Gruß

Doris


(19.4.16 17:33)
Hallo Doris,

wir sind mittlerweile wieder zufrieden. Zwischenzeitlich ließ sich der Boden sehr schwer putzen. Jeder Flecken und Streifen wurde zum Problem, weil der Dreck in den Rillen festsaß.

Nun haben wir einen Wischsauger gekauft und der Boden glänzt. Die ersten Sonnenstrahlen machten ihm bisher nichts aus.

LG Eve


Bindewald (24.4.16 10:36)
Hallo Eve,

Ich habe Euren Bericht dahingehend verstanden, dass alte NEO-Boden unter den Küchenmöbeln liegt.
Uns interessiert, ob der Boden inzwischen noch gewachsen ist.
Der Neo-Wood-Boden ist ein Phänomen, er wächst immer weiter.
Hoffentlich kommen die Verhandlungen über das Wie und Wann bald zum Abschluss

Lg Doris


Andi (13.5.16 08:42)
Hallo zusammen,
sehr interessant der Beitrag. Ich habe exakt die gleichen Probleme mit dem Neo Wood Boden und werde nun auch reklamieren. Habe den Boden bis zu 4 mal freigeschnitten und er wölbt sich immer wieder. Die Wellenformen habe ich auch. Hoffentlich hält der 2.0 Boden was er verspricht.


Stefan (15.5.16 18:22)
Hallo zusammen,

wir waren auch bei der Firma Ruck-Zuck und der Neo 2.0 Wood wurde uns wärmstens empfohlen. Nun lese ich hier und andersow im Netz über extrem schlechte Erfahrungen mit dem "alten" Neo Wood Bodenbelag.

Hat mittlerweile jemand von euch neue Informationen über das Verhalten des Neo 2.0 bei Wärme? In den letzten Wochen war es ja schon richtig warm draußen...

Wir müssen uns nun zeitnah für einen Bodenbelag für unser Haus entscheiden und ich wäre extrem dankbar für aktuelle Infos und Erfahrungen.

Vielen Dank!!!

LG Stefan


(17.5.16 09:42)
Hallo Stefan,

unser Fazit zum NEO2.0, der seit Januar bei uns in Küche und Wohnzimmer verlegt ist:

Der Boden schaut gut aus. Der Boden ist aber kraztempfindlich. Kleine Steinchen unterm Schuh oder verharkt unterm Türblatt hinterlassen deutliche Kratzer! Es entstehen Laufstraßen. Der Boden ist schwer wischbar, weil sich der Dreck in die kleinen Rillen absetzt und dort nur schwer wieder herauszuputzen lässt. Wir putzen mittlerweile mit einem Hartboden-Wischsauger.
Wärme scheint nicht mehr problematisch. Bisher hielt er die Wärme sowohl der FBH als auch Sonneneinstrahlung gut aus. Er liegt gut am Boden an.
Dennoch: Nochmals verlegen würden wir ihn nicht. Die Idee ist sicherlich gut, die Ausführung steckt meiner Meinung nach aber noch in den Kinderschuhen. Beim nächsten Tapezieren in drei Jahren werden wir den Boden austauschen.

Ich rate beim Eigenheim dazu in ordentliches Parkett, Fliesen oder Teppich zu investieren, je nach Raum.

LG Eve


Stefan (19.5.16 19:48)
Hallo Eve,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort! Das hört sich ja tatsächlich nicht so toll an. Schön, dass das Wärmeproblem behoben werden konnte, aber wie wir auch schon vermutet und befürchtet hatten scheint das Ganze tatsächlich noch nicht ganz ausgereift zu sein. Schade eigentlich.
Wir haben noch ein bisschen Zeit uns zu entscheiden und sehen uns nun weiter um...

LG Stefan